Rumänien


Die kurvige Transfogarascher Hochstraße mit einer roten Gondel im Hintergrund.

Rumänien - das Heimatland Draculas!

Jeder kennt die Geschichten des berühmten Vampirs. Doch Rumänien ist so viel mehr. Neben Burgen und alten Städten machen vor allem die Karpaten den Reiz des Landes aus. Unzählige Wanderwege und Passstraßen führen durch die Gebirgskette, die sich durch Teile von Ost- und Zentraleuropa zieht. Neben den größten Urwäldern Europas findest du hier auch die meisten Braunbären, also sei auf der Hut!


Die malerische evangelische Stadtkirche in der Stadt Sibiu in Rumänien, die die deutsche Bezeichnung Hermannstadt hat.
Die kurvige Transfogarascher Hochstraße mit einigen Autos untertags.
Eine bunte Hüpfburg in der dunklen Ocnele Mari Salzmine.

Das alte Schloss im Dorf Bran gilt als Heimat des Graf Dracula.
Ein Mann steht an einen Wanderweg und blickt auf die schroffe Landschaft im Bucegi Nationalpark hinab.
Der gut besuchte Rathausplatz in Brasov mit einem Markt an einem sonnigen Septembertag.

Der schmale 7-Leitern-Canyon in Rumänien ist teilweise mit dichtem Grün überwachsen.
Ausblick von einer grünen Wiese auf die Kirchenburg von Viscri am Morgen.
Der Stundturm von Schäßburg steht zwischen den bunten Gassen der Stadt.

Die Felsformation Râpa Rosie in Rumänien beeindruckt mit ihren roten Gesteinsschichten.
Die Felsen der Thorenburger Schlucht ragen hoch über die flache Landschaft hinaus.
Das unterirdische Salzbergwerk Turda wirkt durch seine beleuchteten Holzkonstruktionen wie von einer anderen Welt.



roasn | 

roasn.official@gmail.com | 

© all rights reserved