La Piedra de Lino - Bajo Boquete

Aussicht über den dichten Dschungel am La Piedra de Lino.

Nachdem wir The Lost Waterfalls erkundet hatten, stand nun eine weitere Wanderung auf dem Plan. La Piedra de Lino, ein kurzer aber intensiver Trail im Umland von Bajo Boquete, der eine tolle Aussicht auf die Stadt und die Bergszenerie der Gegend mit sich bringt. Der Gipfel ist auch ein beliebtes Ausflugsziel der Einheimischen. Und trotzdem hatten wir auch hier leichte Schwierigkeiten den Einstieg zu finden. Damit es euch nicht so geht, haben wir auf unserer Karte den Einstieg markiert.

Wir machten uns wieder mit unserem Mietauto auf den Weg zum Startpunkt der Wanderung. Grundsätzlich bevorzugen wir auf unseren Reisen die öffentlichen Verkehrsmittel, da wir allerdings bislang immer nur drei Wochen Zeit für unsere Trips hatten, musste es dementsprechend schnell von A nach B gehen, deswegen der Wagen. Wie bei The Lost Waterfalls gestaltete sich auch hier die Suche nach dem Einstieg der Tour relativ knifflig. Nach mehreren Stopps und zahlreichen Wegbeschreibungen der Einheimischen wurden wir jedoch schließlich fündig. Ein Schild am Straßenrand mit der Aufschrift "SENDERO LA PIEDRA DE LINO" signalisiert den Start der Wanderung. Hier folgt man dem Feldweg, auf dessen rechter Seite sich ein eingezäunter Hühnerstall befindet. 

Die Wegbeschreibung an sich ist relativ simpel. Dem Weg einfach folgen, es gibt eigentlich keine Abzweigung, bei der ihr falsch gehen könntet. Doch dieser hat es durchaus in sich. Die Distanz ist mit ca. 1,3 km relativ kurz, aber auf dieser kurzen Strecke müssen über 400 Höhenmeter überwunden werden! Wir hatten beide zwischenzeitlich zu kämpfen, denn wenn die einsame Hütte, siehe Bild, passiert ist, wird es darüber hinaus noch rutschig. Aus diesem Grund solltet ihr die Packliste beachten und definitiv Wanderschuhe anziehen! Nach dem Bretterverschlag erreicht ihr einen Garten, in dem verschiedene Blumen und Nutzpflanzen angelegt sind. Als wir durch die Anlage marschierten war der Bauer gerade am Arbeiten und Ernten. Also passt besonders auf wo ihr hintretet! 

Den ganzen Weg zum Gipfel bietet sich euch durchgehend eine atemberaubende Aussicht auf die Gegend und oben angekommen seht ihr im 360°-Panorama das Umland von Bajo Boquete. Sobald wir in Panama einen Gipfel erklommen hatten, zeigte sich immer ein Regenbogen in der Ferne, was den Wanderungen und dem Gipfel natürlich einen ganz besonderen Charme verlieh. Nach der Tour hieß es Abschied nehmen und unseren nächsten Stopp auf unserer Reise anzusteuern. Auf den Weg nach Santa Catalina hieß es noch einen kurzen Abstecher am Los Cangilones de Gualaca einzulegen!




roasn | 

roasn.official@gmail.com | 

© all rights reserved