Reisekreditkarte

Münze in Hand vor grünem Hintergrund.

Wer sich auf Reisen begibt, stellt sich bald die Frage, wie man am besten die Hotels, Restaurants oder Aktivitäten bezahlt. Keiner will so viel Bargeld bei sich haben, geschweige denn die hohen Gebühren beim Geldwechsel in Kauf nehmen. Und hier kommt eure Reisekreditkarte ins Spiel. Mit dieser könnt ihr Bargeld abheben oder bezahlen und teilweise fallen dafür nicht einmal Gebühren an. Vorab klären wir noch kurz ein paar Begriffe, bevor wir euch mögliche Anbieter vorstellen.

1. Kontoführungsgebühren

Monatlich oder jährlich wird ein Fixbetrag zur Begleichung der Verwaltungsgebühren für euer Giro- oder Tagesgeldkonto abgezogen.

2. Gebühr für Fremdwährung

Bei der Bezahlung oder Bargeldabhebung in Fremdwährungen verlangen teilweise die heimischen Banken einen bestimmten Prozentsatz als Währungsumrechnungsentgelt.

3. Fremdgebühren

In einigen Länder, z.B. Thailand wird beim Abheben von Bargeld eine Gebühr verlangt. Diese wir von den jeweiligen Banken vor Ort einbehalten, unterscheidet sich bei den unterschiedlichen Automatenanbietern und kommt on top zu eurer gewünschten Bargeldmenge hinzu. Zu verwechseln ist diese Gebühr nicht mit der Gebühr für Fremdwährung. Diese wird von eurer Bank selbst erhoben.


#1 DKB


Vorteile

+ kostenloses bezahlen weltweit

gebührenfreies Geld abheben weltweit

keine Kontoführungsgebühr

Nachteile

- nur als Aktivkunde kostenlos

- Abhebungsbetrag mindestens 50 €

keine Erstattung Fremdgebühren


Die DKB Visa-Debitkarte ist für unsere Anforderungen auf Reisen, insbesondere auf unserer Weltreise, die beste Wahl. Diese punktet neben dem kostenlosen Girokonto und der kostenlosen Debitkarte auch mit einer kostenlosen Kontoführung. Darüber hinaus kannst du mit dieser in Deutschland, im Euroraum, als auch weltweit kostenlos bezahlen und Bargeld an Automaten abheben. Allerdings werden dir keine Fremdgebühren erstattet und du musst pro Abhebung mindestens 50 € beziehen. Von den Vorteilen profitierst du aber nur als Aktivkunde! Willst du darüber hinaus noch eine Kreditkarte, so kannst du dir diese für 2,49 € im Monat dazu holen.

Wie werde ich Aktivkunde?

Als Neukunden erhältst du automatisch für 6 Monate den Status Aktivkunde. Willst du den Status darüber hinaus behalten, müssen monatlich mindestens 700 € als Geldeingang auf deinem DKB-Girokonto vorhanden sein. Bei der Prüfung werden immer die drei vergangenen Monaten berücksichtigt. Fällt man durch die Überprüfung, wird der Status auf Passivkunde gesetzt und du musst für bestimmte Leistungen, wie z.B. bezahlen und abheben in Fremdwährung 2,20 % Gebühren bezahlen. Um den Status nach den ersten sechs Monaten weiterhin zu erhalten, gibt es einen einfachen Trick. Da du wahrscheinlich bereits ein Girokonto besitzt, kannst du über einen Dauerauftrag jeden Monat 700 € auf dein DKB-Konto transferieren, somit ist der Zahlungseingang gewährleistet und du behältst den Satus Aktivkunde.


#2 HANSEATIC


Vorteile

kostenloses bezahlen weltweit

gebührenfreies Geld abheben weltweit

keine Kontoführungsgebühren

dauerhafter Status

+ kein Girokonto nötig

Nachteile

- keine Erstattung Fremdgebühren

Abhebungslimit 500 € pro Tag


Auch die Hanseatic Kreditkarte ist in unseren Augen eine gute Alternative, denn neben dem kostenlosen Bargeldabheben und Bezahlen im Ausland, bietet diese noch einen weiteren Vorteil. Für diese Visa-Karte benötigst du kein separates Girokonto, denn du verknüpfst sie einfach mit deinem bestehenden Girokonto. Des Weiteren ist der dauerhafte Status als positiver Aspekt aufzuführen, sprich du erhältst die Vorteile ohne einen regelmäßigen Zahlungseingang vorweisen zu müssen. Wie auch bei der DKB werden dir keine Fremdgebühren erstattet und ein großer Nachteil der Karte ist das tägliche Abhebungslimit von 500 €, was dem ein oder anderen durchaus Probleme im Alltag bereiten könnte. Deswegen landet die Hanseatic Kreditkarte bei unserer persönlichem Ranking auf Platz zwei. Trotzdem bietet auch diese Karte alles was man auf Reisen benötigt!


#3 N26 YOU


Vorteile

kostenloses bezahlen weltweit

gebührenfreies Geld abheben weltweit

inklusive Versicherungen

Nachteile

monatlich 9,90 € Kontoführungsgebühr

keine Erstattung Fremdgebühr


Bei der N26 You Kreditkarte handelt es sich um eine Mastercard. Diese punktet mit kostenloser Bezahlung, gebührenfreiem Geldabheben und bietet darüber hinaus auch Versicherungen an. Neben einer Reiserücktrittsversicherung ist außerdem ein Diebstahlschutz bereits enthalten. Der große Nachteil dieser Karte sind die monatlichen 9,90 € Kontoführungsgebühren, die auf das Jahr gesehen doch einen gewissen Betrag ausmachen. 



roasn | 

roasn.official@gmail.com | 

© all rights reserved