Pragser Wildsee - Südtirol

Strahlender Pragser Wildsee mit der Spiegelung der umliegenden Berg im Wasser.

Die Perle der Dolomiten - der Pragser Wildsee, einer der meistbesuchten Seen Südtirols. Der Sage über den Pragser Wildsee zufolge lebten in den Bergen dieser Gegend die sogenannte "Wilden", mit furchteinflößender Gestalt, jedoch gutmütig. Um die Schätze der Berge, Edelsteine und Schmuck, vor den gierigen Schäfern des Tals zu schützen gruben die Wilden eine tiefen Graben der sich mit Wasser füllte und von da an das Tal von den Bergen trennte. Der Pragser Wildsee erhielt demzufolge seinen Namen nach den Wilden die ihn erschufen und den Schäfern, die im Pragser Tal beheimatet waren.

Da wir die Perle der Dolomiten auch erleben wollten, stand als letzten Stopp unserer Reise der Pragser Wildsee auf dem Plan. Im Vorfeld haben wir viele Bilder auf Social-Media-Plattformen gesehen und die Vorfreude war dementsprechend riesig. Wir starteten wieder früh in den Tag und da direkt am See Parkplätze vorhanden sind, kann das Auto sprichwörtlich vor der Haustüre abgestellt werden. Allerdings sind die Parkmöglichkeiten kostenpflichtig, d.h. zum Beispiel 6 € für 3 Stunden. 

Von hier muss lediglich die Straße überquert werden und der See liegt vor einem. Der befestigte Weg am Ufer lädt zu einem gemütlichen Spaziergang um den See ein, es sind aber auch zahlreiche Wanderungen möglich, die sich vor allem für Familien anbieten. Absolutes Highlight des Pragser Wildsees sind die Reflexion der Berge und des Himmels auf der Wasseroberfläche und die viel abgelichteten Boote, die jedem Erinnerungsfoto einen einzigartigen Look verschaffen.

Da wir an diesem Tag noch die Heimreise antraten, beließen wir es beim entspannten Schlendern am Ufer des Sees als Abschluss unseres Dolomiten Trips.

Abschließend ist zu sagen, dass der Pragser Wildsee zwar aufgrund der Anbindung zum Straßennetz leichter zu erreichen ist als der Sorapissee. Aufgrund der hohen Erwartungen, die wir beide hatten, waren wir hier letzten Endes beide etwas enttäuscht. Das bedeutet für alle, die sich von der Wanderung nicht abschrecken lassen, ist der Sorapissee die bessere Wahl. Zum einen ist der Besucheransturm nicht so groß, d.h. ihr habt die Möglichkeit ein unvergessliches Abenteuer in der Natur zu erleben. Zum anderen waren wir beide von der Farbe und den Eindrücken des Sorapissees so überrascht und erstaunt, dass dieser eindeutig unser Favorit im Rennen um den schönsten Bergsee der Dolomiten ist! Aber triff selbst deine Entscheidung, worauf wartest du?




roasn | 

roasn.official@gmail.com | 

© all rights reserved