Luang Prabang - Laos


Luang Prabang - eine kleine Stadt im Norden von Laos ist ein beliebtes Ziel bei vielen Reisenden. Völlig zu Recht, denn die Umgebung hat einiges zu bieten. Neben fantastischen Sonnenuntergängen und wilder Natur befindet sich hier auch einer der schönsten und bekanntesten Wasserfällen des ganzen Landes, der Tat Kuang Si. Doch erst einmal musst du in die Stadt gelangen.

ANREISE CHIANG RAI NACH LUANG PRABANG

Von Thailand kommend ist die Stadt Chiang Rai der perfekte Ausgangspunkt. Entweder du buchst eine zweitägige Slowboot-Tour über den Mekong oder wählst wie wir den Nachtbus. Für beide Varianten musst du zuerst in das rund 2 Stunden entfernte Chiang Khong reisen und anschließend die thailändische und laotische Grenze überqueren. Beide Fortbewegungsmittel sind ein echtes Erlebnis! Aber nach 13 Stunden und unzähligen Kurven sind wir froh, als wir am nächsten Morgen endlich die Stadt erreichen. Wir sind bereit für neue Abenteuer!


TOP 9 LUANG PRABANG


Langzeitbelichtung des Tat Kuang Si Wasserfalls in Luang Prabang.

Ob einmalige Erlebnisse, alte Traditionen oder atemberaubende Naturschauspiele, es gibt Sachen, die sollte jeder Reisende erlebt haben. Unser nächstes Ziel gehört definitiv zu dieser Kategorie, denn der Tat Kuang Si Wasserfall ist der bekannteste und eindrucksvollste in ganz Nordlaos!

Nahaufnahme von einen Elefanten Auge in Luang Prabang.

Luang Prabang ist bekannt für seine außergewöhnlichen Wasserfälle. Bei meiner Recherche bin ich auf den noch sehr unbekannten Hoi Khua Wasserfall gestoßen, der sich auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses Mekong im Green Jungle Park befindet.

Sonnenuntergang am Mount Phou Si mit Blick auf den Mekong und die Berge.

Eine der ersten Aktivitäten ist die Erkundung des rund 100 Meter hohen Berges Phou Si im Zentrum der Stadt. Besonders der Sonnenuntergang ist magisch und bietet einen Rundumblick über die umliegende Gegend und einen ersten Eindruck vom Land.


Eine alte Frau sitzt an einen Webstuhl im Dorf Ban Xang Hai.

In ganz Laos ist der traditionelle Reiswhisky ein wichtiger Bestandteil. Ob bei Zeremonien oder einfach im Alltag, das hochprozentige Genussmittel darf nirgends fehlen. In der Nähe von Luang Prabang hast du die Möglichkeit, das sogenannte Whisky Village zu besuchen.

Orange gekleidete Mönchen auf ihren Weg zur Opfergabe.

Jeden Morgen um 6 Uhr begeben sich unzählige Mönche auf die Straßen von Luang Prabang, um die Opfergaben der Menschen entgegenzunehmen. Am besten kannst du die unzähligen, orange gekleideten Männer in der Sakkaline Road beobachten.

Menschen drängen sich durch den Morgenmarkt in Luang Prabang.

Nach der Opfergabe an die Mönche strömen die Menschen in die schmale Gasse der Khounxoa Road, in der sich der tägliche Morgenmarkt mit seinem breitgefächerten Angebot befindet. Frische Fische, Gemüse und Obst werden hier verkauft.


Eine Straße gesäumt mit Essensständen am Abend in Chiang Mai.

Wie bereits in Thailand, gibt es auch in Luang Prabang täglich einen Nachtmarkt ab 17 Uhr. Dort verkaufen Einheimische ihre Produkte, Souvenirs und Kunstwerke. Und auch für das leibliche Wohl ist an den unzähligen Ständen im Foodmarkt bestens gesorgt.

Nahaufnahme verschiedener Bomben aus den vergangenen Kriegen in Laos.

Schon einmal etwas vom "Secret War" gehört? Nein?! Wir auch nicht, doch der Laotische Bürgerkrieg ist noch bis heute gegenwärtig, denn das Land ist immer noch mit Blindgängern übersät. Das Kriegsmuseum - UXO Visitor's Center ist ein Muss für jeden Reisenden!

Ein altes Fischerboot zum Sonnenuntergang am Mekong.

Einen Sonnenuntergang am Mekong solltest du definitiv einmal erleben. Der Fluss, der 6 Länder durchquert, hat seinen ganz eigenen Charme und auch die umliegende Landschaft mit ihren sanften, grünen Hügeln macht ein unvergessliches Erlebnis daraus!





roasn | 

roasn.official@gmail.com | 

© roasn, 2023, all rights reserved