Crystal Bay - Nusa Penida

Ausblick auf die Crystal Bay unter Tags.

Nusa Penida, für viele noch kein gängiger Begriff, denn die kleine Insel liegt noch im Schatten der Nachbarinsel Bali. Die Betonung liegt auf noch, denn Nusa Penida ist ein heißer Geheimtipp in Sachen unberührter Natur, einsamen Stränden und atemberaubender Natursehenswürdigkeiten. Der Tourismus und die Infrastruktur stehen noch ganz am Anfang, doch vereinzelt sprießen Hotels und Bungalows zwischen den Palmen aus den Boden. Wer jetzt Fernweh bekommen hat, der kann in unseren Blog Transfer Indonesien schon mal nachlesen, wie er am besten auf die Insel gelangt!

Wir haben uns für unseren mehrtägigen Aufenthalt in der Nähe der Cyrstal Bay einquartiert, denn dieser Strand ist einer der schönsten der ganzen Insel. Außerdem liegt er zentral, also der perfekte Ausgangspunkt, um den Rest der Insel zu erkunden. Wir starteten von hier unsere Trips zu den noch bevorstehenden Highlights Nusa Penidas. Die Bucht an sich ist leicht per Roller oder zu Fuß erreichbar, wir gingen zum Beispiel fünf Minuten von unserer Unterkunft ans Meer. Am Strand selbst ist eine Tauchschule, ein Imbiss und eine kleine Bar, aber von Menschenmassen und Lärm ist hier trotzdem nicht die Rede. Die meisten Besucher kommen mit Schnorchel- oder Tauchbooten um hier einen kurzen Halt einzulegen, aber spätestens um 14 Uhr habt ihr den ganzen Strand wieder für euch alleine.

Neben entspannt in der Sonne liegen und dösen könnt ihr auch hervorragend vom Strand aus zum Schnorcheln gehen. Die Crystal Bay hat eine artenreiche und sehr intakte Unterwasserwelt, allerdings ist diese dennoch nicht mit unseren Aufenthalt auf Koa Tao in Thailand vergleichbar. Wer sich gerne etwas sportlich betätigen möchte, kann auch zur Nachbarbucht Pandan Beach wandern. Diese ist nur zu Fuß erreichbar und lockt mit einem menschenleeren, paradiesischen Sandstrand.

Doch der ruhige und entspannte Aufenthalt am Strand wurde innerhalb von Sekunden zu einem echten Geduldspiel für unsere Nerven. Am Tag unserer Ankunft erzählte uns der Besitzer unserer Unterkunft, dass sie bei dem verheerenden Erdbeben, welches Lombok stark getroffen hatte, 24 Stunden auf einem Berg verbracht hatten. Wir selbst hatten dieses Erdbeben auf Bali am Padang Padang Beach gespürt. Wir machten uns die darauffolgenden Tage auf Nusa Penida keine weiteren Sorgen, bis wir am vorletzten Tag morgens zum Meer spazieren wollten. Auf unserem Weg zum Strand fingen auf einmal die Palmen vom Meer kommend an zu wackeln und es hörte sich an, als würde ein starker Wind wehen. Als uns die wankenden Palmen erreichten, wurde der Boden unter unseren Füßen plötzlich ganz schwammig und bewegte sich in verschiedene Richtungen. Wir realisierten sofort, dass es sich um ein Erdbeben handelte und versuchten uns von den Palmen zu entfernen, um nicht von herabfallenden Kokosnüssen erschlagen zu werden. Eine Minute später war der Spuk vorbei und wir überlegten, ob wir zu unserer Unterkunft zurückkehren sollten oder nicht. Ok, dachten wir uns, lass uns ans Meer schauen, es kann schon nicht so schlimm sein.

Als wir am Meer ankamen, war die komplette Buchte ohne Wasser, was die Tage zuvor nicht der Fall war. Wir bekamen es mit der Angst zu tun. Sofort hatten wir die Bilder eines Tsunamis im Kopf, bei dem sich das Meer auch zunächst zurückzieht, um anschließend mit voller Wucht aufs Land zu treffen. Für uns war sofort klar, dass wir zu unserem Bungalow zurück gehen mussten. Schließlich wollten wir bei einer eventuellen Evakuierung nicht zurückbleiben. An der Unterkunft angekommen, lief der ganz normale Betrieb weiter und niemand sprach über das Erdbeben. Wir informierten uns und stellten fest, dass keine Warnung vorhanden war, entschieden trotzdem den Tag lieber am Pool zu verbringen.

Wie bereits erwähnt war die Crystal Bay unser Aufenthaltsort während der Erkundung der Insel. Und gibt es etwas Besseres als nach einem anstrengenden Tag mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, eine Bucht wie aus dem Bilderbuch vor der Haustüre zu haben? Also worauf wartest du? Erkunde mit uns von der Crystal Bay aus Nusa Penida, wie wäre es zum Einstieg mit einer Wanderung zum Pandan Beach?




roasn | 

roasn.official@gmail.com | 

© all rights reserved