Ban Xang Hai - Luang Prabang

Eine alte Frau sitzt an einen Webstuhl im Dorf Ban Xang Hai.

In ganz Laos ist der traditionelle Reiswhisky ein wichtiger Bestandteil. Ob bei Zeremonien oder einfach im Alltag, das hochprozentige Genussmittel darf nirgends fehlen. In der Nähe von Luang Prabang hast du die Möglichkeit, das sogenannte Whisky Village zu besuchen und dich selbst mit ein paar Flaschen des Lao Lao einzudecken.

Kinder in der Nähe des Dorfes Ban Xang Hai, die zum Sonnenuntergang Fußball spielen.

Es ist bereits später Nachmittag, als wir das 25 Kilometer entfernte Ban Xang Hai erreichen. Falls du dir einen Roller leihst, sei vorsichtig, denn die Straßen sind teilweise in schlechtem Zustand. Das kleine Dorf liegt abseits der Hauptstraße am Ufer des Mekong. Bei unserer Ankunft tollen Kinder am Fußballplatz umher, doch ansonsten regt sich nicht viel im Whisky Village, denn die Touristenmassen sind längst fort.

Ein kleines Kind in Ban Xang Hai klatscht in die Hand einer jungen Frau.

Bereits das erste Häuschen im Dorf bietet eine große Auswahl an verschiedenen Flaschen des Lao Lao an, was so viel wie Alkohol aus Laos bedeutet. Bei näherem Betrachten stellt es uns jedoch die Haare auf, denn jedes Gefäß enthält ein anderes totes Tier. Ob Eidechsen, Schlangen oder Skorpione, die Tiere haben definitiv nichts darin zu suchen! Doch es wird angenommen, dass diese die Männlichkeit steigern, darüber hinaus sind sie ein Blickfang für die Touristen. 

Eine junge Frau spaziert zum Sonnenuntergang durch das Webdorf Ban Xang Hai.

Wir lehnen den Schnaps mit einem Alkoholgehalt von rund 40 % dankend ab, denn wir sind aus einem ganz anderen Grund im Dorf. Ban Xang Hai ist nämlich auch bekannt als Webdorf, in dem Einheimische wunderschöne Stoffe aus laotischer Seide herstellen. Entlang der schmalen Gasse reihen sich die bunten, handgefertigten Tücher aneinander. Frauen sitzen lächelnd an ihrem Webstuhl und Kinder winken einem freundlich entgegen. Da wir die einzigen Touristen im Dorf sind, versucht natürlich jeder seine Ware anzupreisen und so fühlen wir uns nach einiger Zeit leicht gehetzt und im Kaufzwang.

Eine alte Frau sitzt an ihren Webstuhl und arbeitet an ihren Stoff.
Eine alte Frau sitzt an ihren Webstuhl und arbeitet an ihren Stoff.
Eine alte Frau sitzt an ihren Webstuhl und arbeitet an ihren Stoff.

An jedem Stand betrachten wir die schönen Stoffe, die teilweise von Hand bestickt sind. Doch leider haben wir keinen Platz, denn unsere Backpacks sind auch ohne Souvenirs bereits schwer genug. Solltest du allerdings auf der Suche nach etwas einzigartigem sein, dann komm unbedingt in das Webdorf Ban Xang Hai. Die Preise sind mehr als fair und im Vergleich zu Deutschland immer noch ein Schnäppchen.

Nahaufnahme eines Webstuhls mit eingespannten Stoff.
Nahaufnahme eines Webstuhls mit eingespannten Stoff.
Drei Mönchen gehen den Sonnenuntergang auf einer staubigen Straße in Luang Prabang entgegen.

Vom Whisky ist jedoch nicht viel zu sehen, lediglich zwei Stände bieten den Schnaps an. Ansonsten dreht sich alles um die seidigen Stoffe. Einen kurzen Abstecher ist das Dorf definitiv wert. Ach ja, natürlich können wir nicht widerstehen und rollen mit einem kleinen Souvenir zurück auf die Straße. Wir fahren dem Sonnenuntergang entgegen und lassen Luang Prabang hinter uns. Vang Vieng ist unser nächstes Ziel! 




roasn | 

roasn.official@gmail.com | 

© roasn, 2023, all rights reserved