Reiseplanung Frankreich


MAUT / VIGNETTE


Die Autobahnen in Frankreich sind mit Ausnahme von ein paar vereinzelten Abschnitten gebührenpflichtig. Die entsprechende Maut berechnet sich nach eurer Fahrzeugklassen und wird durch zwei verschiedene System bezogen.

1. geschlossenes System

Bei der Auffahrt wird an der entsprechenden Mautstation ein Ticket gezogen, bei der Ausfahrt werden die gefahrenen Kilometer über das Ticket abgerechnet.

2. offenes System

Bei einigen Teilstrecken wird unabhängig von gefahrenen Kilometern ein fester Betrag kassiert, dieser richtet sich nach deiner Fahrzeugklasse und wird ebenfalls bei der Auf- bzw. Ausfahrt abgerechnet.

Landstraßen und Départementstraßen sind dagegen kostenlos. Da wir auf unserem Roadtrip durch Frankreich die Freiheit genießen wollten und der Weg mitunter das Ziel war, verzichteten wir bewusst auf Autobahnen. Der Zustand der Straßen ist einwandfrei und diese führten uns durch beschauliche Dörfer und vorbei an blühenden Lavendelfeldern.


PACKLISTE


Für eine Reise durch Frankreich fallen einige Dinge an, die wir auf keinen Fall hätten missen wollen und die wir auch auf künftigen Reisen in Europa mitnehmen werden. In unserer Packliste findest du all diese kleinen und großen Dinge, die du für deinen Trip im Gepäck haben solltest! 


REISEZEIT


Die beste Reisezeit für Frankreich sind die Monate Mai bis Oktober, denn zu dieser Jahreszeit herrscht ein mildes und warmes Klima, das sich ideal für eine Vielzahl an Tätigkeiten eignet, egal ob Aktiv- oder Badeurlaub. Frankreich kann aber durchaus das ganze Jahr über besucht werden. Neben den unzähligen Stränden lockt Frankreich außerdem mit einigen Skigebieten, also warum nicht mal seinen Skiurlaub dort verbringen? Wir persönlich waren im Juli in Frankreich unterwegs.


SPRACHE


Die Amtssprache ist Französisch. Den Einheimischen wird oft nachgesagt feindselig gegenüber Touristen zu sein. Vor allem, wenn diese über keine Französischkenntnisse verfügen. Wir sprechen, außer ein paar Brocken, kein Wort dieser Sprache und wurden dennoch bereits an unserer ersten Station sehr herzlich empfangen, was alle Vorurteile sofort verfliegen ließ. Mit Englisch kamen wir stets gut zurecht und zur Not verständigten wir uns mit Händen und Füßen.


VERKEHRSREGELN


Die allgemeinen Verkehrsregeln in Italien sind wie im deutschen Straßenverkehr. Damit bei deinem Urlaub keine unerwünschten zusätzlichen Kosten anfallen, findest du unten eine Aufstellung der allgemein geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen in Italien.

Geschwindigkeitsbegrenzung 50 in Frankreich.

Innerorts

Geschwindigkeitsbegrenzung 90 in Frankreich.

Außerorts

Geschwindigkeitsbegrenzung 130 in Frankreich.

Autobahn


Einen detaillierteren Einblick in die aktuell geltenden Verkehrsregeln in Frankreich findest du in dem Artikel von bussgeldkataloge.de



roasn | 

roasn.official@gmail.com | 

© all rights reserved